DBU Naturerbe

Neugestaltung einer Dauerausstellung auf Rügen

Die Aufgabe

Die zwei großen Bereiche der Dauerausstellung im Naturerbe Zentrum Rügen - Wald und Offenland - sollten erneuert werden und dabei deutlich an Attraktivität gewinnen. Ziel war es, die Besucherströme, von dem im Zentrum angegliederten Waldwipfelpfad, auch in den Ausstellungsbereich des Umweltbildungszentrum zu lenken. Eine besondere Herausforderung bestand darin, die neu gestalteten Bereiche harmonisch in die bestehenden Teile der Ausstellung einzubetten.

Das Konzept

Das Konzept setzt zum einen auf die erweiterten Vermittlungsmöglichkeiten von Augmented Reality und Virtual Reality und lotet diese aus. Neben dem digitalen „Thrill“ werden aber auch kontemplative, vielgestaltige sowie haptisch-sinnliche Angebote präsentiert. Diese sind in zwei interaktiven „Hand-On-Säulen“ gebündelt. Die spezifischen Besonderheiten der Wald- und Offenlandschaften Rügens wurden mit der Raumsituation in Verbindung gesetzt. Dies beinhaltet ein gut austariertes Miteinander von emotional ansprechender Szenerie, die den Landschaften Rügens den gebührenden Raum gibt, beschauliche Orte und informative Inhalte zu vermitteln und zu zeigen.

Das Ergebnis

Den Besucher erwarten in den neu gestalteten Ausstellungsbereichen ganz besondere Erlebnisse: Das Panorama-Waldkino zeigt in einer langsamen Drehbewegung einen uralten Wald im Tag-Nacht-Zeitraffer. Dieser wird durch den Ruf eines Waldkauzes und andere Vogelstimmen belebt. Eine Waldkulisse wird zum Ort eines Suchspiels. Zu entdecken gibt es außerdem filmische Portraits von besonders interessanten Tieren des Waldes. Das Offenland kann Vögel, Fledermäuse oder Schmetterlinge durch verschiedene Erlebnisspiele zum Leben erwecken. Außerdem können die wichtigsten offenen Landschaftstypen der Region gezeigt werden.

DBU
DBU
DBU
DBU
DBU
DBU
DBU
DBU
DBU
DBU
DBU
DBU
DBU
DBU
DBU
DBU