Zum Inhaltsbereich

Neue Technik für die Deutsche Kinemathek

Die „Deutsche Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen" in Berlin sammelt und pflegt zur Dokumentation des deutschen und ausländischen Filmerbes Filme und begleitende Materialien. Durch Publikationen, Ausstellungen und Veranstaltungen werden diese Sammlungen präsentiert - auch online. Wegen des umfassenden Materialbestands der Kinemathek ist dazu eine komplexe Datenbank- und Medienverwaltung notwendig.

Für das „Ken Adam Archiv“ (der Nachlass des deutsch-britischen Production Designers Sir Ken Adam) und das „dffb Archiv“ (das Film- und Schriftgutarchiv der Deutschen Film- und Fernsekakademie Berlin) dürfen wir, gemeinsam mit der Agentur FORK UNSTABLE MEDIA, nun diese anspruchsvolle Entwicklung angehen. Sowohl vor als auch hinter den Kulissen wird die Technik und Gestaltung neu aufgebaut, damit die wertvollen Archive der Öffentlichkeit performant und unkompliziert zur Verfügung stehen.

Aktualisiert am  13. August 2014